Sir Apfelot Wochenschau KW 26, 2020

Es ist die Kalenderwoche 26, die Hälfte des Jahres 2020 haben wir also schon durchgespielt. Welche Apple- und Tech-News mir in dieser Woche besonders aufgefallen sind, das habe ich euch zum heutigen Freitag natürlich wieder in einer Sir Apfelot Wochenschau zusammengetragen. Die Themen, die euch in den folgenden Absätzen erwarten, sind unter anderem: die Inhalte der WWDC20 Keynote, BGH-Urteil gegen Datenkrake Facebook, Netzteil für das iPhone 12 geleakt, Starlink, Opera, Neuigkeiten zum heiß ersehnten Spiel Cyberpunk 2077 und mehr. Habt ihr noch eine wichtige Meldung parat? Dann lasst sie gern als Kommentar hier 😉

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 26 des Jahres 2020 u. a. mit dabei: WWDC 2020 Keynote, BGH-Urteil gegen Facebook, Starlink-Internet in Deutschland, Opera 69 für Mac, iPadOS 14, Nintendo, Cyberpunk 2077 und mehr!

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 26 des Jahres 2020 u. a. mit dabei: WWDC 2020 Keynote, BGH-Urteil gegen Facebook, Starlink-Internet in Deutschland, Opera 69 für Mac, iPadOS 14, Nintendo, Cyberpunk 2077 und mehr!

Inhalte der WWDC 2020 Keynote

Am Montag dieser Woche war es soweit, die Apple WWDC20 startete. Die dieses Mal komplett digital stattfindende World Wide Developers Conference begann mit einer voraufgezeichneten Keynote, die ich mir für euch angesehen hab. An dieser Stelle will ich die Infos gar nicht weiter aufwärmen, sondern euch auf die bisherigen Beiträge hier im Blog verweisen:

Neben den Betriebssystemen ging es bei der diesjährigen WWDC Keynote auch um neue Hardware für Mac, iMac und MacBook. Denn die Intel-Prozessoren sollen zukünftig von eigenen Chips abgelöst werden. „Apple Silicon“ ist der Name, der für das entsprechende SoC gewählt wurde. Details dazu, wie ihr als Entwickler/in an ein DevKit mit Apple Silicon kommt, gibt’s hier.

War Intel selbst am Kundenverlust schuld?

Im Rahmen der angesprochenen Keynote wurde die Entwicklung und Verwendung eigener ARM-Chips für den Apple Mac u. a. damit begründet, dass dann endlich alle Apple-Produkte mit eigenen SoC-Modellen daherkommen und somit auch Cross-Plattform-Apps durch proprietäre Lösungen ermöglicht werden (also iPhone- und iPad-Apps auf dem Mac mit hauseigener Emulation). Doch auch Intel als bisheriger Lieferant der Prozessoren könnte am Wechsel Schuld haben, wie beispielsweise heise online aufzeigt. So soll ein ehemaliger Intel-Mitarbeiter gesagt haben, dass Apple genauso viele Bugs in den Skylake-Chips gefunden habe wie Intel selbst. Und das ist natürlich nicht gut für die Zusammenarbeit gewesen.

BGH sieht einen Missbrauch bei Facebooks Datensammelwut

Wie das Fachmagazin t3n berichtet, hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) gegen die Marktmacht des Zuckerberg-Konzerns ausgesprochen. Demnach sollen die gesammelten Daten aus den einzelnen Plattformen und Diensten wie Facebook, Instagram, Oculus, Masquerade und WhatsApp nicht zusammengeführt werden dürfen. Zumindest in Deutschland gelte dies, heißt es bei t3n. Weitere Informationen zur marktbeherrschenden Stellung Facebooks, zur Ausnutzung derselben sowie zur fehlenden Wahlmöglichkeit der Nutzer/innen findet ihr im verlinkten Beitrag.

iPhone-12-Netzteil soll mit USB-C-Anschluss und 20 Watt daherkommen

Es ist zum Aufladen des Apple-Smartphones zwar nicht das höchste der Gefühle, aber dennoch eine Steigerung zu den Netzteilen von iPhone 11 (5 Watt) und iPhone 11 Pro / Pro Max (18 Watt): das Ladegerät für die Pro-Modelle der kommenden iPhone-12-Reihe soll 20 Watt Leistung liefern. Wer schon einmal ein 60 Watt Ladegerät genutzt hat, wird das zwar milde belächeln, aber wer immer nur die mitgelieferten Lader aus dem originalen Lieferumfang nutzt, sieht darin sicher eine Steigerung. Die mit Bildern, die auf Twitter geleakt wurden, untermalten Infos stammen übrigens von Netzwelt. Ihr könnt sie mit diesem Link einsehen.

Internet aus dem Orbit: Starlink auch für deutsche Nutzer/innen?

Darauf macht wiederum t3n in einer Meldung Hoffnung. Zumindest für Leute, die am Beta-Test von Elon Musks Starlink teilnehmen wollen, könnte das Internet bald vom Satelliten her kommen. Wie es bei t3n heißt, wurde durch die SpaceX-Firma von Elon Musk „vor wenigen Tagen die neunte Ladung Starlink-Satelliten im All platziert“. Mittlerweile sollen es 540 Stück sein, die um die Erde kreisen. Das scheint nun auszureichen, um nicht nur den Nachthimmel mit störenden Elementen vollzupflastern, sondern auch ein stabiles Netz aufzubauen. In die Meldung eingebunden ist ein Tweet von Musk, welcher bestätigt, dass auch Deutschland Testgebiet dafür sein soll.

Opera für macOS kommt mit integrierter Twitter-Leiste

Twitter ist schon seit Jahren ein wichtiges Tool für das Einholen von Informationen, das Teilen von wichtigen Nachrichten und mehr. Mit vormals 140 Zeichen und mittlerweile 280 Zeichen pro Tweet, der Möglichkeit in Threads noch mehr unterzubringen sowie auch Bilder, Videos und neuerdings sogar Sprachnachrichten zu teilen, ist der Kurznachrichtendienst weltweit in Aktion. In der Opera-Version 69 für den Apple Mac wird deshalb jetzt eine für Twitter reservierte Seitenleiste präsentiert, wie MacRumors an dieser Stelle aufzeigt. Neben dieser Social-Media-Funktion zeigt MacRumors dort weitere USPs des Opera-Browsers auf: Ad Blocker, Tracker Blocker, VPN, Crypto Wallet, etc.

Einschränkungen der Widget-Funktion auf dem iPad

Wie ihr in den oben verlinkten Beiträgen zur Apple WWDC20 Keynote lesen könnt, kommen Widgets auf den Home Screen von iPhone und iPad. MacRumors zeigt hier aber einen signifikanten Unterschied von iOS 14 und iPadOS 14 auf: auf dem iPad werden die Widgets nur im Heute-Bereich sowie als Seitenleiste im Landscape-Modus (horizontale Anzeige) dargestellt. Wer das iPad also vornehmlich im Portrait-Modus (hochkant) nutzt, wird die Widgets nicht neben oder gar zwischen die App-Symbole platzieren können. Auf dem iPhone und iPod touch können die in drei verschiedenen Größen angebotenen Info-Kacheln auf jeder Home-Screen-Seite an frei wählbaren Positionen angepinnt werden.

Spieleriese Nintendo: Keine Lust mehr auf Mobile Gaming

Nachdem das Spiel „Animal Crossing: New Horizons“ – unter anderem wohl auch durch die Coronavirus-Pandemie – so erfolgreich war, will Nintendo jetzt den Mobile-Gaming-Sektor ruhen lassen. Nach Apps wie Super Mario Run oder auch Dr. Mario World für iOS und Android sollen die Ambitionen des sowieso eher spät und widerwillig bespielten Marktsektors heruntergefahren werden. Das berichtet u. a. Bloomberg hier und meint, dass die Mobile-Ambitionen „eingefroren“ werden. Denn neben dem Erfolg von Titeln für die Nintendo Switch fielen die Download- und Nutzungszahlen der Smartphone-Apps signifikant. Weitere Infos und Aussagen von Nintendo gibt’s in der Quelle (Englisch).

News zu Cyberpunk 2077: Neuer Trailer, Raytracing und eigener Netflix-Anime

Kaum ein Spiel kann aktuell seinen schon vor einem Jahr erfolgreich aufgebauten Hype so gut halten wie das mit Keanu Reeves als Testimonial präsentierte Abenteuer „Cyberpunk 2077“. Nach ersten Eindrücken von vor einiger Zeit und einer Verschiebung des Releases gab es nun neue Nachrichten und sogar Gameplay-Ausschnitte. So findet ihr auf YouTube und im Folgenden eingebettet einen neuen Trailer mit Gameplay (mit sehr guter deutscher Synchro), in einem Pixelcritics-Artikel Informationen zum Raytracing im Spiel sowie bei GAMEtainment Infos zur Ankündigung von „EDGERUNNERS“. Das ist die Netflix-Animeserie, die im Cyberpunk-2077-Universum spielen soll (Ankündigungsvideo). Das Spiel erscheint am 19. November 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQ3liZXJwdW5rIDIwNzcg4oCUIE9mZml6aWVsbGVyIFRyYWlsZXIg4oCUIERlciBBdWZ0cmFnIiB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvb19sanFvNnluSlk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQ3liZXJwdW5rIDIwNzcg4oCTIENZQkVSUFVOSzogRURHRVJVTk5FUlMgYW5ub3VuY2VtZW50IHZpZGVvIiB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRTdkS1ZDdzdia0U/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Aktuell im Angebot: Beats Studio3 Wireless Over-Ear-Kopfhörer – mit Apples W1-Chip und Fast-Fuel-Funktion für schnelles Aufladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.