WLAN Babyphone: Der Withings Smart Baby Monitor im Test

Mit dem Withings-Babyphone das Baby im Blick behalten.

Aus dem Hause Withings stammt nicht nur eine extrem coole Waage, sondern auch ein sehr nützliches Babyphone, welches ich euch heute gerne genauer vorstellen möchte. Zur Erklärung für alle, die mit einem Babyphone noch herzlich wenig anfangen können bzw. es noch nicht müssen: Ihr hättet mit solch einem Gerät die Möglichkeit, euer Baby zu überwachen, indem ihr ein Bild vom schlafenden Knirps auf euer iPhone, iPad oder Android-Gerät senden lasst. Das Ganze lässt sich natürlich auch sehr interessant umfunktionieren und zweckentfremden, aber ich möchte euch keinesfalls auf doofe Ideen bringen. 😉

Wer sich allerdings mit [Babyphones->babyphone] auskennt, der weiß ja sicherlich, welche eine Qual der Wahl es ist, das richtige Gerät zu finden. Der Smart Baby Monitor von Withings hat zwar einen ziemlich stattlichen Preis, kann sich in Sachen Funktionen und vor allem Sicherheit fürs Kind wirklich sehen lassen.

Die Funktionen des Withings Babyphone

Mit dem Withings-Babyphone das Baby im Blick behalten.

Mit dem Withings-Babyphone das Baby im Blick behalten. (Foto: Amazon)

Der Baby-Monitor bringt so einige nützliche Funktionen mit, die ich nun kurz im Detail vorstelle:

  • Ansehen: Ihr könnt dank der Video-Funktion euer Kind in hoher Auflösung und mit einem kristallklaren Klang anschauen bzw. hören. Das Ganze funktioniert natürlich auch in der Nacht. Cool ist außerdem, dass ihr die Kamera des Gerätes mit dem Display eures Smartphones oder Tablets selbst steuern könnt und damit den ganzen Raum beobachten könntet.
  • Zusammenwirken: Das Nachtlicht fürs Baby anschalten oder ein Wiegenlied singen? Alles möglich. Auch könnt ihr mit eurem Baby sprechen und es währenddessen beobachten.
  • Überwachung: Regt sich im Kinderzimmer etwas, so werdet ihr entsprechend gewarnt, nachdem es zu Bewegungen oder Geräusche des überwachten Knirpses kam. Das Babyphone informiert außerdem über Werte wie die Luftfeuchtigkeit oder Temperatur im Zimmer.
  • Überall: Wie der Name schon sagt, das Withings-Babyphone lässt sich überall einsetzen, wo ihr wollt – ihr braucht nur eine WLAN-Verbindung bzw. beide Geräte (iOS-Gerät und Withings Baby Monitor) müssen mit dem Internet verbunden sein.
  • Kompatibel: Um die vollen Funktionen auszuschöpfen ist ein iPhone, iPad, iPod touch oder ein Android-Gerät nötig. Um herauszufinden, ob das eigene Android-Gerät mit dem Baby-Monitor kompatibel ist, könnt ihr ganz einfach mit dem Mobilgerät den offiziellen PlayStore von Google aufrufen. Dort wird euch gesagt, ob das Gerät, mit dem ihr die Seite aufgerufen habt, kompatibel ist.

Warnung direkt aufs Mobilgerät

Zahlreiche Funktionen auf einen Blick.

Zahlreiche Funktionen auf einen Blick. (Foto: Amazon)

Braucht euer Kind eure Aufmerksamkeit, dann piepst es nicht einfach wie ein wildgewordenes Babyphone los oder lässt komische Raschelgeräusche ertönen. Stattdessen erhaltet ihr ziemlich komfortabel auf eurem iPhone, iPad oder Android-Gerät eine Push-Nachricht. Die Benachrichtigung läuft über die kostenfreie Withings-App, die ihr im jeweiligen App Store herunterladen könnt. Wichtig: Um die Funktionen des Withings Baby Monitors verwenden zu können, ist an dem Ort, wo ihr das Gerät aufstellt, ein Internetzugang über WLAN notwendig.

Das mag auf den ersten Blick erstmal seltsam klingen, hat aber enorme Vorteile. Das Gerät sendet nicht die ganze Zeit auf “volle Power”, wie es alte DECT-Telefone oder Babyphones ohne Eco-Modus gerne tun – sie produzieren Elektrosmog ohne Ende. Stattdessen strahlt das Withings-Babyphone deutlich weniger, da es das WLAN-Netz nutzt und je nach Empfangsqualität auch die Sendeleistung anpasst.

Fazit meines Withings Tests

Ich denke das Gerät richtet sich an Leute, die gerne trendy Technik ausprobieren. Es ist natürlich eine Spielerei, denn jahrzehnte lang hat es ein normales Babyphone auch getan, aber wer schon ein iPhone hat und sich nicht scheut, ein bisschen Geld für dieses Baby-Gadget auszugeben, der hat mit dem Withings Smart Baby Monitor vermutlich das modernste Babyphone im ganzen Bekanntenkreis! 🙂

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.