5 App-Empfehlungen im Juli 2022

Ihr braucht neue Apps für den Mac, den iMac oder das MacBook? Kein Problem, denn es ist der Zehnte des Monats und damit Zeit für die mittlerweile traditionellen fünf App-Empfehlungen bei Sir Apfelot. Im Folgenden findet ihr wieder eine Sammlung von macOS-Apps, die euch bei verschiedenen Aufgaben behilflich sein können. Dieses mal geht es um digitale Grafiken, um die optische Darstellung von Audioaufnahmen, um die Organisation von Fotos, um einen kostenlosen App-Katalog sowie um Bildschirminhalte in animierten GIF-Dateien. Und natürlich bekommt ihr am Ende nicht nur wieder den Hinweis auf Setapp, sondern auch die Links zu den bisherigen App-Empfehlungen. 

1. Gapplin

Gapplin ist ein kostenloses Tool für alle, die SVG-Dateien anschauen und konvertieren wollen. Denn die Vektorgrafiken sind zwar ideal, um sie ohne Qualitätsverlust zu vergrößern. Jedoch eignen sie sich nicht für jedwede Verwendung im Hobby, im Büro und im Internet. Um SVG-Dateien anzusehen und als PNG, PDF oder TIFF zu speichern, könnt ihr euch Gapplin gratis aus dem Mac App Store herunterladen. Die Version 2.0.0, auf die es vor zwei Monaten ein Update gab, ist ab macOS 11 Big Sur nutzbar. Eine AppleScript- und Automator-Unterstützung ist gegeben, sodass eigene Befehle und Stapelverarbeitungen realisiert werden können.

  • Name: Gapplin
  • Kategorie: Grafik-Konverter
  • Preis: Kostenlos
  • Infos: Webseite
  • Download: App Store

2. Astrofox

Astrofox ist eine App, die sich an Content Creator verschiedenster Art richtet. Ihr Hauptzweck ist es, Audiodateien zu visualisieren und das Ergebnis als Video auszugeben. Deshalb ist die kostenlose Anwendung für den Apple Mac unter anderem für jene interessant, die Podcasts, Interviews, Songs, Hörspiele oder ähnliches bei YouTube hochladen wollen. Auch Audio-Snippets, die in „normale“ Videos geschnitten werden, können so untermalt werden. Animiert werden können dabei eine Frequenzübersicht in Balkenform sowie 3D-Objekte. Hinzugefügt werden können zudem ein Text und ein Bild. Für alle Elemente lassen sich umfangreiche Anpassungen (Position, Farbe, Deckkraft, Schriftart, etc.) festlegen. Damit ist Astrofox nicht nur für Einsteiger/innen ideal.

  • Name: Astrofox
  • Kategorie: Audio-Video-Tool
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: Webseite

3. Darktable

Darktable ist eine weitere App, mit der ihr am Mac Grafiksachen machen könnt. Dabei dreht sich aber alles um Fotos. Die Open-Source-Software hilft beim Ordnen, Finden und Bearbeiten von digitalen Fotografien und soll damit eine offene sowie gratis angebotene Alternative zu Lightroom bieten. Darin können auch verschiedenste RAW-Formate bearbeitet und exportiert werden. Die Macher/innen haben sich alle Mühe gegeben, die aktuell in Version 4 vorliegende App so umfangreich nutzbar wie auch allgemein zugänglich zu machen. Deshalb gibt es Darktable u. a. in Deutsch sowie neben macOS auch für Windows, Linux, BSD und weitere Systeme.

4. App Fair

App Fair is ein Katalog für macOS-Anwendungssoftware. Darin sind über 3.000 Programme mit Beschreibungen, Screenshots, Download-Quellen und dergleichen mehr verzeichnet. Über App Fair können die eingetragenen Apps heruntergeladen, mit einem Update versehen und auch deinstalliert werden. Dabei dient das Programm aber nur als Schnittstelle zwischen dem Mac und der Person davor sowie der Webseite der Entwickler/innen bzw. GitHub oder SourceForge. Wer nur zu 100 Prozent sichere Apps laden will, kann in den Sicherheitseinstellungen angeben, dass nur Downloads ohne erweiterte Systemberechtigungen angezeigt werden. App Fair ist aber keine Setapp-Konkurrenz oder -Alternative. Denn es werden darüber keine Abrechnungen vorgenommen.

  • Name: App Fair
  • Kategorie: App-Katalog
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: Webseite

5. Gifox

Gifox hilft dabei, Bildschirminhalte als .GIF-Datei zu speichern und zu teilen. Denn um anderen Menschen zu zeigen, was man auf dem Mac-Bildschirm macht, gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Für simple Anleitungen, einen kurzen Support und das kleine Troubleshooting können sich dabei einfache Screenshots eignen. Sieht die Sache komplizierter aus, dann braucht es einen Screencast, also einen Stream oder eine Videoaufnahme von macOS und / oder der fraglichen App. Irgendwo dazwischen liegt das Gif als animiertes Bild, das anstelle eines kurzen „Dort musst du klicken und dann dort den Dateinamen eintragen“-Videos dienen kann. Und hier setzt Gifox an: einfach Bildschirmbereich auswählen, aufnehmen, bearbeiten und als Gif speichern. Und das Ganze im Setapp-Abo mit 230+ weiteren Vollversionen für den Mac.

  • Name: Gifox
  • Kategorie: Bildschirmaufnahme
  • Preis: Setapp-Abo für nur 9,99 Euro im Monat (inkl. 230+ weitere Apps)
  • Infos und Download: Setapp

Setapp bietet über 230 App-Vollversionen zum kleinen Abo-Preis

Setapp von MacPaw bietet mehr als unsere bisherigen App-Empfehlungen zusammen. Denn das Software-Abo bringt euch ab $8,99 im Monat über 230 Apps als Vollversion mit allen Updates und ohne Werbung auf den Mac. Dabei installiert ihr vorerst nur Setapp und sucht dann genau die Apps aus der Übersicht, die euch zusagen. Auf der Webseite des Angebots findet ihr bereits alle Titel aus den Kategorien Wartung, Lifestyle, Produktivität, Mac Hacks, Entwickler-Tools, Aufgabenverwaltung, Schreiben & Bloggen, Bildung, Kreativität und Persönliche Finanzen aufgelistet. CleanMyMac X ist genauso dabei wie VPN-, News-, Grafik-, Video-, Text-, Multimedia- und weitere Lösungen. Schaut mal rein ;)

Noch mehr App-Empfehlungen aus allen Kategorien

Schon seit über einem Jahr präsentiere ich euch jetzt jeden Monat fünf Mac-Apps, die ihr euch herunterladen und fröhlich nutzen könnt. Heute war das Ganze ziemlich grafiklastig. Aber das ist nicht immer so. Es ging in den vergangenen Monaten auch um die Dateiverschlüsselung, das Aufräumen der macOS-Menüleiste, um Zwischenablage-Tools, um die PDF-Bearbeitung, um das Notieren von Web-Funden und vieles mehr. Hier die Übersicht:



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.